Folotyn (pralatrexate injection)

General Information

Folotyn contains pralatrexate, a small molecule chemotherapeutic agent that inhibits dihdrofolate reductase (DHFR). DHFR is a folate dependent enzyme involved in the building of DNA and other processes. Folotyn is transported into tumor cells via the reduced folate carrier (RFC-1). This injectable, small molecule, cytotoxic agent has been designed for improved transport into tumor cells and greater intracellular drug retention.

Folotyn ist speziell für die Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem peripherem T-Zell-Lymphom indiziert.

Folotyn wird als Lösung zur intravenösen Verabreichung geliefert. Die empfohlene Dosis beträgt 30 mg / m2, verabreicht als intravenöser (IV) Push über 3-5 Minuten über den Seitenanschluss einer frei fließenden 0,9% igen Natriumchlorid-Injektion, USP IV-Leitung einmal wöchentlich für 6 Wochen in 7-wöchigen Zyklen bis progressive Krankheit oder inakzeptable Toxizität.
Vitaminergänzung
Patienten sollten täglich niedrig dosierte (1,0-1,25 mg) orale Folsäure einnehmen. Folsäure sollte während des Zeitraums von 10 Tagen vor der ersten Folotyn-Dosis begonnen werden, und die Dosierung sollte während des gesamten Therapieverlaufs und 30 Tage nach der letzten Folotyn-Dosis fortgesetzt werden. Die Patienten sollten außerdem spätestens 10 Wochen vor der ersten Folotyn-Dosis und danach alle 8-10 Wochen eine intramuskuläre Injektion von Vitamin B12 (1 mg) erhalten.

Klinische Ergebnisse

FDA-Zulassung
Die FDA-Zulassung von Folotyn basierte auf den Ergebnissen einer offenen, einarmigen, multizentrischen, internationalen Studie. Die Studie umfasste 111 Probanden mit rezidiviertem oder refraktärem PTCL. Die Probanden erhielten Folotyn in einer Dosis von 30 mg / m2 einmal wöchentlich durch intravenösen Druck über 3-5 Minuten für 6 Wochen in 7-Wochen-Zyklen bis zum Fortschreiten der Krankheit oder einer inakzeptablen Toxizität. Von den 111 behandelten Probanden waren 109 hinsichtlich ihrer Wirksamkeit auswertbar. Der primäre Wirksamkeitsendpunkt war die Gesamtansprechrate (vollständiges Ansprechen, vollständiges Ansprechen unbestätigt und partielles Ansprechen), die anhand der International Workshop Criteria (IWC) bewertet wurde. Der wichtigste sekundäre Wirksamkeitsendpunkt war die Dauer des Ansprechens. Die Ansprechbewertungen wurden am Ende von Zyklus 1 und dann in jedem zweiten Zyklus (alle 14 Wochen) geplant. Die Gesamtansprechrate betrug 27% und die mediane Ansprechdauer betrug 287 Tage (9,4 Monate). Von den Respondern reagierten 66% innerhalb von Zyklus 1. Die mediane Zeit bis zum ersten Ansprechen betrug 45 Tage.

Nebenwirkungen

Unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der Anwendung von Folotyn können Folgendes umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:

  • mucositis
  • thrombocytopenia
  • nausea
  • fatigue
  • anemia
  • constipation
  • pyrexia
  • edema
  • cough

Mechanism of Action

Folotyn contains pralatrexate, an antineoplastic folate analog metabolic inhibitor that competitively inhibits dihydrofolate reductase. It is also a competitive inhibitor for polyglutamylation by the enzyme folylpolyglutamyl synthetase. Diese Hemmung führt zur Verarmung von Thymidin und anderen biologischen Molekülen, deren Synthese vom einzelnen Kohlenstofftransfer abhängt.

Literaturhinweise

O’Connor OA, Horwitz S, Hamlin P, Portlock C, Moskowitz CH, Sarasohn D, Neylon E, Mastrella J, Hamelers R, Macgregor-Cortelli B, Patterson M, Seshan VE, Sirotnak F, Fleisher M, Mould DR, Saunders M, Zelenetz AD Phase II-I-II-Studie mit zwei verschiedenen Dosen und Zeitplänen von Pralatrexat, ein hochaffines Substrat für den reduzierten Folatträger, zeigt bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Lymphom eine ausgeprägte Aktivität bei malignen T-Zell-Erkrankungen. Zeitschrift für klinische Onkologie : Offizielles Journal der American Society of Clinical Oncology 2009 Sep 10;27(26):4357-64

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Folotyn oder peripheren T-Zell-Lymphomen finden Sie auf der Folotyn-Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.